Leistungen
Leistungen
Überblick
Leistungsangebot
Kernkompetenzen
Schulungsthemen
In-House-Schulungen
Offene .NET-Seminare
Offene WPS-Seminare
Beratung
Coaching
Support
Softwareentwicklung
Entwickler-Vermittlung
.NET/Visual Studio
TFS/ALM/Scrum
Webprogrammierung
PowerShell
Konditionen
Anfrage/Kontakt
Beratung/Coaching
Beratung/Coaching
Beratungsthemen
Coaching
Unsere Berater
Referenzkunden
Konditionen
Angebotsanfrage
In-House-Schulungen
In-House-Schulungen
Überblick
Themen/Fachgebiete
Schulungskonfigurator
Konzepte
.NET/Visual Studio
C#
VB.NET
ASP.NET
Moderne Webanwendungen
TFS/ALM/Scrum
PowerShell
Konferenzvortraege
Referenzkunden
Unsere Trainer
Konditionen
Angebotsanfrage
Offene Schulungen
Offene Schulungen
Überblick .NET-Seminare
.NET/C#-Basisseminar
WPF (Desktop)
ASP.NET/AJAX (Web)
WCF/WF (SOA)
ADO.NET/EF (Data)
Windows PowerShell
.NET, C#, VB, Visual Studio
.NET, C#, VB, Visual Studio
Startseite
Beratung/Training
Offene .NET-Seminare
Einführung
Lexikon
Artikel
Bücher
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
World Wide Wings Demo
Codebeispiele
Scripting
ASP.NET
.NET 2.0
.NET 3.0/3.5
.NET 4.0/4.5
Community
Forum
Kommerzielle Leistungen
ASP.NET
ASP.NET
Startseite
Lexikon
Sicherheit
Konfiguration
Global.asax
Tracing
Technische Beiträge
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
PowerShell
PowerShell
Überblick
Beratung
In-House-Schulungen
Öffentliche Schulungen
Codebeispiele
Commandlet Extensions
Offene PowerShell-Seminare
Inhouse-Seminare
Windows
Windows
Startseite
Windows Runtime (WinRT)
Windows PowerShell
Windows Scripting
Windows-Schulungen
Windows-Lexikon
Windows-Forum
Windows Scripting
Windows Scripting
Startseite
Lexikon
FAQ
Buecher
Architektur
Skriptsprachen
Scripting-Hosts
Scripting-Komponenten
COM/DCOM/COM+
ADSI
WMI
Scripting-Tools
WSH-Editoren
Codebeispiele
ASP.NET
.NET-Scripting
Forum
Links
Kommerzielle Leistungen
Service
Service
Website-FAQ
Anmeldung/Login
Leser-Registrierung
Gast-Registrierung
Nachrichten/RSS
Newsletter
Foren
Weblog
Lexikon
Downloads
Support
Kontakt
Literaturtipps
Publikationen
Publikationen
Redaktionsbüro
Bücher
Fachartikel
Leser-Portal
Autoren gesucht!
Rezensionen
Über uns
Über uns
Holger Schwichtenberg
Team
Referenzkunden
Kundenaussagen
Referenzprojekte
Partner
Site Map
Weitere Websites
Tag Cloud
Impressum
Rechtliches

Erklärung des Begriffs: Partielle Klasse
Was ist Partielle Klasse?

Zurück zur Stichwortliste



Begriff Partielle Klasse
Abkürzung
Synonyme/Aliase

Erläuterung des Begriffs Partielle Klasse

Eine wichtige Neuerung im Typkonzept des .NET Framework 2.0 sind partielle Klassen, mit denen der Entwickler den Programmcode einer Klasse auf mehrere einzelne Klassendefinitionen aufteilen kann. Dabei können die partiellen Klassendefinitionen auch in verschiedenen Dateien existieren. Partielle Klassen erlauben, dass verschiedene Entwickler an einer Klasse arbeiten können bzw. dass ein Teil einer Klasse automatisch durch ein CASE-Tool generiert wird, während andere Teile händisch codiert werden.

Microsoft setzt partielle Klassen in Webforms und Windows Forms ein. Während in ASP.NET 1.0 Webforms durch Vererbung in eine .aspx-Klasse und eine Code-Behind-Klasse getrennt wurden, ist dies in ASP.NET 2.0 besser durch partielle Klassen gelöst. Auch der "Windows Form Designer Generated Code" einer Windows Form soll in eine separate Klasse (Formularname.Designer.cs) ausgelagert werden können; in der aktuellen Alpha-Version ist letztere Funktion aber noch nicht auffindbar.

Ab der Beta-Version wird auch der selbstentwickelte Code für Strongly-Typed-DataSets durch partielle Klassen von dem Designer-generierten Code getrennt.

Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon

.NET Framework 2.0
Windows Forms
Typkonzept
Vererbung
Webforms
DataSet


Dienstleistungen:

Beratung/Consulting zu Partielle Klasse

Support zu Partielle Klasse

Schulungen zu diesem Thema: