Leistungen
Leistungen
Überblick
Leistungsangebot
Kernkompetenzen
Schulungsthemen
In-House-Schulungen
Offene .NET-Seminare
Offene WPS-Seminare
Beratung
Coaching
Support
Softwareentwicklung
Entwickler-Vermittlung
.NET/Visual Studio
TFS/ALM/Scrum
Webprogrammierung
PowerShell
Konditionen
Anfrage/Kontakt
Beratung/Coaching
Beratung/Coaching
Beratungsthemen
Coaching
Unsere Berater
Referenzkunden
Konditionen
Angebotsanfrage
In-House-Schulungen
In-House-Schulungen
Überblick
Themen/Fachgebiete
Schulungskonfigurator
Konzepte
.NET/Visual Studio
C#
VB.NET
ASP.NET
Moderne Webanwendungen
TFS/ALM/Scrum
PowerShell
Konferenzvortraege
Referenzkunden
Unsere Trainer
Konditionen
Angebotsanfrage
Offene Schulungen
Offene Schulungen
Überblick .NET-Seminare
.NET/C#-Basisseminar
WPF (Desktop)
ASP.NET/AJAX (Web)
WCF/WF (SOA)
ADO.NET/EF (Data)
Windows PowerShell
.NET, C#, VB, Visual Studio
.NET, C#, VB, Visual Studio
Startseite
Beratung/Training
Offene .NET-Seminare
Einführung
Lexikon
Artikel
Bücher
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
World Wide Wings Demo
Codebeispiele
Scripting
ASP.NET
.NET 2.0
.NET 3.0/3.5
.NET 4.0/4.5
Community
Forum
Kommerzielle Leistungen
ASP.NET
ASP.NET
Startseite
Lexikon
Sicherheit
Konfiguration
Global.asax
Tracing
Technische Beiträge
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
PowerShell
PowerShell
Überblick
Beratung
In-House-Schulungen
Öffentliche Schulungen
Codebeispiele
Commandlet Extensions
Offene PowerShell-Seminare
Inhouse-Seminare
Windows
Windows
Startseite
Windows Runtime (WinRT)
Windows PowerShell
Windows Scripting
Windows-Schulungen
Windows-Lexikon
Windows-Forum
Windows Scripting
Windows Scripting
Startseite
Lexikon
FAQ
Buecher
Architektur
Skriptsprachen
Scripting-Hosts
Scripting-Komponenten
COM/DCOM/COM+
ADSI
WMI
Scripting-Tools
WSH-Editoren
Codebeispiele
ASP.NET
.NET-Scripting
Forum
Links
Kommerzielle Leistungen
Service
Service
Website-FAQ
Anmeldung/Login
Leser-Registrierung
Gast-Registrierung
Nachrichten/RSS
Newsletter
Foren
Weblog
Lexikon
Downloads
Support
Kontakt
Literaturtipps
Publikationen
Publikationen
Redaktionsbüro
Bücher
Fachartikel
Leser-Portal
Autoren gesucht!
Rezensionen
Über uns
Über uns
Holger Schwichtenberg
Team
Referenzkunden
Kundenaussagen
Referenzprojekte
Partner
Site Map
Weitere Websites
Tag Cloud
Impressum
Rechtliches

Erklärung des Begriffs: Active Server Pages .NET Version 2.0 (ASP.NET 2.0)
Was ist Active Server Pages .NET Version 2.0 (ASP.NET 2.0)?

Zurück zur Stichwortliste



Begriff Active Server Pages .NET Version 2.0
Abkürzung ASP.NET 2.0
Synonyme/Aliase

Erläuterung des Begriffs Active Server Pages .NET Version 2.0

Die Webentwicklung erfährt im .NET Framework 2.0 einen großen Schub. 70% weniger Code für die Realisierung von Webbenutzerschnittstellen verspricht Microsoft mit ASP.NET 2.0. Ermöglichen will man dies durch rund 45 neue Web-Server-Steuerelemente. Standardaufgaben wie Anmeldedialog, Navigationselemente, Counter und Personalisierung verlagert Microsoft durch neue Steuerelemente von der Codierung in den deklarativen Teil (.aspx-Seite) einer Webanwendung. Auch bei Benutzerverwaltung und Personalisierung unterstützt ASP.NET den Entwickler – sogar eine passende Microsoft Access-Datenbank legt Visual Studio .NET automatisch an. Optional dürfen die Daten natürlich auch in den SQL Server.

Masterpages erlauben die Erstellung von Vorlagenseiten mit so genannten ContentPlaceHolder-Elementen, die der Webentwickler auf abgeleiteten Detailseiten füllen kann. Für die Ausgabe von Daten wird das DataGrid durch ein DataView-Steuerelement ergänzt, das alle Standardfunktionen wie Sortieren, Blättern und Editieren mit "no-code" anbietet. Eine Webseite zum Betrachten und Ändern einer relationalen Datenbanktabelle kann man in ASP.NET ohne eine Zeile Programmcode erstellen. Der Designer von Visual Studio .NET generiert dafür nur ein paar XML-Tags (siehe Listing 1 sowie Abbildung 1 und 2). ASP.NET 2.0 unterstützt außerdem Webparts, deren Positionierung der Endbenutzer einer Portalanwendung zur Laufzeit per Drag&Drop beeinflussen kann. Auch an der Architektur von ASP.NET gibt es einige Änderungen. Die für Webdienstleister wichtigste Änderung in diesem Bereich ist die Möglichkeit, eine komplette Webanwendung einschließlich des HTML-Codes in kompilierter Form ausliefern zu können.

Der Webdesigner in Visual Studio 2005 trägt den Namen Visual Web Designer.

Liste neuer Funktionen in ASP.NET 2.0



- Masterpages (Vorlagenseiten) mit ContentPlaceHolder
- Datensteuerelemente haben alle Funktionen (sorting, Paging, editing) als verhalten vordefiniert (kein code mehr nötig)
- Output-Caching für Seiten (zeitabhängig, datenänderungsabhängig, auch mit partiellen Auslassungen)
- rund 45 neue Steuerelemente (TreeView, Menü, Login-Box, Site-Navigation, Site-Map-Path, etc.)
- zahlreiche neue nicht-visuelle Steuerelemente für Standardaufgaben (Personalisierung, Profiling, etc.)
- Precompiliation für ASPX-Seiten
- Visual Studio .NET unterstützt Single-File-Model und Code-Behind-Modell gleichermaßen
- Code-Behind nicht mehr durch Vererbung, sondern durch partielle Klasse realisiert
- Webparts (Webpartzones), die von Endbenutzer personalisiert konfiguriert werden können (Konfigrationsseiten werden automatisch erzeugt)
- ASP.NET Personalisation Store für Speicherung von Nutzerverhalten und persönlicher Konfiguration von Webparts
- Integrierte Benutzerverwaltung mit Passwordgenerierung und Validierung (ASP.NET Membershipsystem, Klasse Membership)
- Cross-Pages Postbacks (Postback wird vonanderem Webform als der abgesendeten Webform behandelt. Dies muss durch @PreviousPage-Direktive angezeigt werden).
- Validation Groups (damit werden mehrere unabhängige Formulare in einem Webform möglich)
- Einheitliches Steuerelement-Modell für HTML-, cHTML- und WML-Ausgabe.
- Integrierte URL-Writing-Funktion (<urlMapping-Sektion in web.config>)
- Site counter Service für PageViews und Klicks (durch web.config konfigurierbar. Vordefinierte Reports)
- automatisch angelegte Datenbank AspNetdb.mdb speichert User, Rolen, Counter etc.
- Bessere Integration von Client-Skript durch OnClientScript
- SetFokus
- Autoscroll maintainance
- Validationcontrols sorgen dafür das das zugehörige Steuerelement im Fehlerfall den Fokus erhält.
- Compilation Build Providers mit denen eigene Dateiformate in den Kompilierungsprozess einbezogen werden können. <builtProviders>
- Kompilierung wahlweise zur Laufzeit oder Entwicklungszeit für .aspx und Code-Behind-Datei
- File System Provider, der Aufruf von .aspx-Seiten umlenkt (z.B. kann man die .aspx-Seiten aus einer Datenbank holen statt aus dem Dateisystem)
- nicht ASPX-Seiten unter der Authentifizierung von ASP.NET (nur für IIS 6.0)
- Lokalisierung <localize>
- ...

Neue Daten-Steuerelemente


- GridView
- DetailsView (Single-Record-Control)
- FormView (wie Detailsview, aber vorlagenbasiert und flexibler)

Benutzerverwaltung


<asp:login>
<asp:LoginStatus>
<asp:LoginName>
<asp:LoginView>
<asp:passwordrecovery> (Versendet E-Mail gemäß Vorlagendatei)
<asp:changepassword>
<asp:createuser>

Navigations-Steuerelemente


- <SiteMapPath>
- <Menu>

weitere neue Steuerelemente


<asp:DynamicImage> + .asix-Dateien
<Head>, <Title> und <Meta> als Server-Steuerelemente (HTML-Steuerelemente)
<asp:ImageMap>
<asp:DynamicImage> Browserspezifische Grafiken
<asp:MultiView>, <asp:View> und <asp:Pager>
<asp:Panel> mit Laufleisten
<asp:Wizard> und <asp:WizardStep>
<asp:FileUpload>

Weitere Informationen


- 100% kompatibel zu ASP.NET 1.0/1.1
- läuft auf IIS 5.0/5.1/6.0

Neue Funktionen in VS2005 für ASP.NET:


Projektfunktionen:
- öffnen schneller ("1 Minute  5 Sekunden")
- FPSE nicht mehr notwendig
- VS.NET-Webprojekte direkt im Dateisystem
- keine Projektdateien (aber .sln-Datei, wenn mehrere Projekte gleichzeitig geöffnet)
- Alle Dateien gehören zum Web
- Webprojekte via FTP
- Kompilieren einzelner Seiten - Kompilieren beim ersten Aufruf
- Keine Projektdateien!
- Beispielprojekte: Internet / Intranet
- F5-Verhalten: Speichern/Browser | Build Page | Build Site
- Built-in-Webserver ("Visual Web Developer Web Server")
- Werkzeug zum Veröffentlichen von Webseiten (mit Logfile)

Editor-/Designerfunktionen:
- HTML wird vom Designer komplett unangetastet gelassen
- Code-Änderungen im CodeBehind wird mehr vom Designer überschrieben
- Smarttags
- mehr Assistenten für datengebundene Steuerelemente
- mehr Tooltipps
- XHTML mit Fehlerprüfung
- Tag Navigator zeigt aktuelle Position im HTML-Code als Breadcrumbs an
- Per Tag Formatting: Einstellung der Formatierung pro HTML-/ASP.NET-Tag (z.B. Einzug)
- Steuerelemente hinzufügen in Quellcodeansicht
- Drag&Drop von Daten auf Webform
- Smart Tags (Task Based Editing)
- Data Binding Editor, Query Editor
- User Control-Nutzung mit WYSIWYG
- Prüfung auf HTML-Konformität (Schema-Optionen)
- Einklappen von HTML-Tags
- Prüfung der Zugänglichkeit für Menschen mit Einschränkungen (Barrierefreiheit)
Web Content Accessibility Guidelines (WCAG)-Prüfung http://www.w3.org/TR/WAI-WEBCONTENT/
„Sektion 508“ http://www.access-board.gov/news/508-final.htm
VS.NET läst ihren HTML-Code in Ruhe !!! 
XHTML 1.1-Code
- Unterstützung auch für Singe-File-Model (“Webmatrix-Stil”)
- Intellisense nicht nur in Code-Behind, sondern auch: ASPX-Inline-Code, Web.Config, Seitendirektiven, Client-Skript
- Genaue Einstellung der Formatoptionen
- Verbessertes Editieren von Tabellen durch Vorlagen / Randbereiche / Zellen verbinden / Mehrfachauswahl (z.T. {B})
- Ansicht "Server Code"
- Unterstützung für clientseitige Ereignisbehandlungsroutinen
- Konvertieren des aktuellen Steuerelementzustands in ein Template

Aktuelle Online-Artikel

ASP.NET 2.0-Beispielanwendung

Artikel in gedruckten Medien

  • Zurückgerudert: Webprojektmodelle von Visual Studio 2005 im Vergleich
     (DotNetPro - Das .NET-Magazin für Entwickler, 2006)
  • Weniger tippen: Ausblick auf .Net 2.0 und Visual Studio 8.0
     (iX - Magazin für professionelle Informationstechnik, 2003)
  • Klicken statt Tippen: Websites mit ASP.Net 2.0 und Visual Web Developer erstellen
     (iX - Magazin für professionelle Informationstechnik, 2005)
  • Microsoft ASP.NET 2.0 mit C# 2005 - Das Entwicklerbuch
     (Microsoft ASP.NET 2.0 mit Visual Basic 2005 - E ntwicklerbuch, 2006)
  • Weiterblättern im Web - Seitenübergänge und Datenübergabe in ASP.NET 2.0
     (DotNetPro - Das .NET-Magazin für Entwickler, 2006)
  • Microsoft ASP.NET 2.0 mit Visual Basic 2005 - Das Entwicklerbuch
     (Microsoft ASP.NET 2.0 mit C# 2005 - Entwicklerbuch, 2006)
  • Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon


    siehe http://www.asp.net/whidbey

    Web Content Accessibility Guidelines
    Visual Web Developer Web Server
    Visual Studio .NET
    .NET Framework 2.0
    Authentifizierung
    Partielle Klasse
    ChangePassword
    Steuerelement
    Lokalisierung
    User Control
    Data Binding
    IntelliSense
    SiteMapPath
    Dateisystem
    LoginStatus
    PlaceHolder
    DetailsView
    SQL Server
    FileUpload
    Masterpage
    web.config
    Webmatrix
    LoginView
    LoginName
    MultiView
    Vererbung
    Datenbank
    Postback
    Localize
    Template
    TreeView
    FormView
    GridView
    Webpart
    Sitemap
    Caching
    Wizard
    Panel
    Menu


    Dienstleistungen:

    Beratung/Consulting zu Active Server Pages .NET Version 2.0

    Support zu Active Server Pages .NET Version 2.0

    Schulungen zu diesem Thema: