Leistungen
Leistungen
Überblick
Leistungsangebot
Kernkompetenzen
Schulungsthemen
In-House-Schulungen
Offene .NET-Seminare
Offene WPS-Seminare
Beratung
Coaching
Support
Softwareentwicklung
Entwickler-Vermittlung
.NET/Visual Studio
TFS/ALM/Scrum
Webprogrammierung
PowerShell
Konditionen
Anfrage/Kontakt
Beratung/Coaching
Beratung/Coaching
Beratungsthemen
Coaching
Unsere Berater
Referenzkunden
Konditionen
Angebotsanfrage
In-House-Schulungen
In-House-Schulungen
Überblick
Themen/Fachgebiete
Schulungskonfigurator
Konzepte
.NET/Visual Studio
C#
VB.NET
ASP.NET
Moderne Webanwendungen
TFS/ALM/Scrum
PowerShell
Konferenzvortraege
Referenzkunden
Unsere Trainer
Konditionen
Angebotsanfrage
Offene Schulungen
Offene Schulungen
Überblick .NET-Seminare
.NET/C#-Basisseminar
WPF (Desktop)
ASP.NET/AJAX (Web)
WCF/WF (SOA)
ADO.NET/EF (Data)
Windows PowerShell
.NET, C#, VB, Visual Studio
.NET, C#, VB, Visual Studio
Startseite
Beratung/Training
Offene .NET-Seminare
Einführung
Lexikon
Artikel
Bücher
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
World Wide Wings Demo
Codebeispiele
Scripting
ASP.NET
.NET 2.0
.NET 3.0/3.5
.NET 4.0/4.5
Community
Forum
Kommerzielle Leistungen
ASP.NET
ASP.NET
Startseite
Lexikon
Sicherheit
Konfiguration
Global.asax
Tracing
Technische Beiträge
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
PowerShell
PowerShell
Überblick
Beratung
In-House-Schulungen
Öffentliche Schulungen
Codebeispiele
Commandlet Extensions
Offene PowerShell-Seminare
Inhouse-Seminare
Windows
Windows
Startseite
Windows Runtime (WinRT)
Windows PowerShell
Windows Scripting
Windows-Schulungen
Windows-Lexikon
Windows-Forum
Windows Scripting
Windows Scripting
Startseite
Lexikon
FAQ
Buecher
Architektur
Skriptsprachen
Scripting-Hosts
Scripting-Komponenten
COM/DCOM/COM+
ADSI
WMI
Scripting-Tools
WSH-Editoren
Codebeispiele
ASP.NET
.NET-Scripting
Forum
Links
Kommerzielle Leistungen
Service
Service
Website-FAQ
Anmeldung/Login
Leser-Registrierung
Gast-Registrierung
Nachrichten/RSS
Newsletter
Foren
Weblog
Lexikon
Downloads
Support
Kontakt
Literaturtipps
Publikationen
Publikationen
Redaktionsbüro
Bücher
Fachartikel
Leser-Portal
Autoren gesucht!
Rezensionen
Über uns
Über uns
Holger Schwichtenberg
Team
Referenzkunden
Kundenaussagen
Referenzprojekte
Partner
Site Map
Weitere Websites
Tag Cloud
Impressum
Rechtliches

Erklärung des Begriffs: Windows Azure
Was ist Windows Azure?

Zurück zur Stichwortliste



Begriff Windows Azure
Abkürzung
Synonyme/Aliase

Erläuterung des Begriffs Windows Azure

Autoren: Manfred Steyer & Holger Schwichtenberg

Windows Azure ist der Oberbegriff für das Cloud Computing-Angebot von Microsoft. Es beinhaltet sowohl Lösungen die dem Ansatz Plattform-as-a-Service (PaaS) als auch dem Ansatz Infrastructure-as-a-Service (IaaS) zugerechnet werden können. Die Dienste werden über 8 international verteilte Rechenzentren (4 in den USA, 2 in Europa, 2 in Asien) angeboten. Der SLA von Microsoft sieht eine Verfügbarkeit von 99.95 % vor, sofern man jeden Anwendungsfall durch min. zwei gemietete Rechner unterstützt.

Geschichte



Erstankündigung: PDC 2008 (Oktober 2008) Auch auf der PDC 2009 und PDC 2010 war Azure das Hauptthema.
Inbetriebnahme: 1.2.2010

Technische Basis


Basis für Azure sind eine leicht modifizierte Version von Windows Server 2008, .NET 3.5 und Microsoft SQL Server 2008. Microsoft betreibt weltweit mehrere Rechenzentren, in denen jeweils viele tausend dieser Server-Systeme in Containern mit jeweils ca. 2500 Rechnern leben.

Dienste von Windows Azure


Die folgenden Dienste werden durch Windows Azure geboten:
- Virtuelle Maschinen
- Cloud Services (Basis für mehrschichtige PaaS-Anwendungen)
- Web Sites
- Building Blocks (Dienste, die bei der Entwicklung von Cloud-Anwendungen unterstützen) Zu den Building Blocks zählen:
- SQL Azure (SQL-Server als PaaS-Angebot)
- Storage (Hochskalierbarer nicht-relationaler Datenspeicher)
- Traffic Manager
- Caching (verteilter Netzwerk-Cache)
- Service Bus (Message Queues, Topics, Relaying)
- Access Control und Azure Active Directory (Security Token Service und Verzeichnisdienst)
- Media (Dienste zum Verwalten und Bearbeiten von Medien-Dateien)
- CDN
- Networking (VPNs zwischen lokalen Standorten und Standorten in der Cloud)
- HDInsight (Big Data, Hadoop)

Entwicklung


Die Entwicklung mit .NET wird unterstützt durch eine Erweiterung für Visual Studio mit Namen "Windows Azure Tools for Cloud Services". Allerdings ist Windows Azure nicht auf .NET beschränkt, sondern unterstützt "alles, was auch unter Windows ausgeführt werden kann", darunter Programme, die mit Java, PHP, Ruby oder Phyton geschrieben wurden. Die Dienste von Windows Azure werden über REST-Schnittstellen angeboten, sodass sie von jeder Programmierplattform aus genutzt werden können. Für einige Plattformen, wie .NET, Node.js, PHP, Java, Phyton, iOS, Android oder Windows (Phone) 8, stehen darüber hinaus auch SDKs, welche sich auf diese REST-Schnittstellen abstützen, zur Verfügung.

Administration


Website (erste Version: HTML-basiert, zweite Version: Silverlight-basiert, dritte Version: HTML5-basiert)
Webservices Remote Desktop (ab November 2010)

Windows Azure versus MyServices


Beim ersten Betrachten des Azure-Konzeptes werden Erinnerungen wach an Microsoft MyServices (Codename "Hailstorm"). MyServices war einer der sechs Bausteine im ursprünglichen Konzept von .NET in den Jahren 2000/2001. Microsoft wollte so genannte "Building Block Services" wie Authentifizierung, Kalender, Aufgabenliste und Notizen als SOAP-basierte Webservices bereitstellen, die Anwender in eigene Anwendungen integrieren können. Microsoft machte MyServices zum zentralen Thema der PDC 2001. Aufgrund des Widerstandes der Anwender

Querverweise zu anderen Begriffen im Lexikon

Microsoft SQL Server 2008
Security Token Service
Microsoft SQL Server
Windows Server 2008
Authentifizierung
Active Directory
Cloud Computing
Windows Server
MyServices
SQL Server
Webservice
SQL Azure
Hailstorm
.NET 3.5
Netzwerk
Android
node.js
Caching
Storage
Europa
Ruby
iOS
My


Dienstleistungen:

Beratung/Consulting zu Windows Azure

Support zu Windows Azure

Schulungen zu diesem Thema: