Leistungen
Leistungen
Überblick
Leistungsangebot
Kernkompetenzen
Schulungsthemen
In-House-Schulungen
Offene .NET-Seminare
Offene WPS-Seminare
Beratung
Coaching
Support
Softwareentwicklung
Entwickler-Vermittlung
.NET/Visual Studio
TFS/ALM/Scrum
Webprogrammierung
PowerShell
Konditionen
Anfrage/Kontakt
Beratung/Coaching
Beratung/Coaching
Beratungsthemen
Coaching
Unsere Berater
Referenzkunden
Konditionen
Angebotsanfrage
In-House-Schulungen
In-House-Schulungen
Überblick
Themen/Fachgebiete
Schulungskonfigurator
Konzepte
.NET/Visual Studio
C#
VB.NET
ASP.NET
Moderne Webanwendungen
TFS/ALM/Scrum
PowerShell
Konferenzvortraege
Referenzkunden
Unsere Trainer
Konditionen
Angebotsanfrage
Offene Schulungen
Offene Schulungen
Überblick .NET-Seminare
.NET/C#-Basisseminar
WPF (Desktop)
ASP.NET/AJAX (Web)
WCF/WF (SOA)
ADO.NET/EF (Data)
Windows PowerShell
.NET, C#, VB, Visual Studio
.NET, C#, VB, Visual Studio
Startseite
Beratung/Training
Offene .NET-Seminare
Einführung
Lexikon
Artikel
Bücher
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
World Wide Wings Demo
Codebeispiele
Scripting
ASP.NET
.NET 2.0
.NET 3.0/3.5
.NET 4.0/4.5
Community
Forum
Kommerzielle Leistungen
ASP.NET
ASP.NET
Startseite
Lexikon
Sicherheit
Konfiguration
Global.asax
Tracing
Technische Beiträge
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
PowerShell
PowerShell
Überblick
Beratung
In-House-Schulungen
Öffentliche Schulungen
Codebeispiele
Commandlet Extensions
Offene PowerShell-Seminare
Inhouse-Seminare
Windows
Windows
Startseite
Windows Runtime (WinRT)
Windows PowerShell
Windows Scripting
Windows-Schulungen
Windows-Lexikon
Windows-Forum
Windows Scripting
Windows Scripting
Startseite
Lexikon
FAQ
Buecher
Architektur
Skriptsprachen
Scripting-Hosts
Scripting-Komponenten
COM/DCOM/COM+
ADSI
WMI
Scripting-Tools
WSH-Editoren
Codebeispiele
ASP.NET
.NET-Scripting
Forum
Links
Kommerzielle Leistungen
Service
Service
Website-FAQ
Anmeldung/Login
Leser-Registrierung
Gast-Registrierung
Nachrichten/RSS
Newsletter
Foren
Weblog
Lexikon
Downloads
Support
Kontakt
Literaturtipps
Publikationen
Publikationen
Redaktionsbüro
Bücher
Fachartikel
Leser-Portal
Autoren gesucht!
Rezensionen
Über uns
Über uns
Holger Schwichtenberg
Team
Referenzkunden
Kundenaussagen
Referenzprojekte
Partner
Site Map
Weitere Websites
Tag Cloud
Impressum
Rechtliches

Verknüpfung von Tabellen innerhalb eines DataSet-Objekts
Codebeispiel für Visual Basic .NET (VB.NET) und CSharp (C#)

Liste aller Codebeispiele

Verknüpfung von Tabellen innerhalb eines DataSet-Objekts

Ein Beispiel zum Einsatz der Klasse System.Data.DataRelation aus der .NET-Klassenbibliothek.

Autor: Dr. Holger Schwichtenberg 

Beschreibung

Tabellen, die innerhalb eines DataSet-Objekts leben, können verbunden ("gejoint") werden. ADO.NET erlaubt es, über Schlüsselfelder Eltern-Kind-Beziehungen zu definieren, so dass ein hierarchisches Datenmodell in dem DataSet entsteht. Diese Technik ist neu in ADO.NET; im klassischen ADO konnten – wenn überhaupt – Verknüpfungen nur auf Seiten der Datenquelle durchgeführt werden.

Datenbankmanagementsysteme sind dahingehend optimiert, Joins zwischen ihren Tabellen schnell auszuführen. Keineswegs sollte man aufwendige Joins vom Datenbankserver auf den Client verlagern. Wenn es aber darum geht, heterogene Datenquellen zu verknüpfen, kann eine Verknüpfung auf dem Client eine gute Alternative sein.

Klasse DataRelation


ADO.NET definiert eine Klasse zum Aufbau von Verknüpfungen innerhalb eines DataSet-Objekts: System.Data.DataRelation. Der Konstruktor erwartet drei Parameter:

- Name für die Verknüpfung in Form einer Zeichenkette
- ein DataColumn-Objekt für die Verknüpfungsspalte in der übergeordneten Tabelle (Mastertabelle, Elterntabelle), also in der Regel der Primärschlüssel der Tabelle
- ein DataColumn-Objekt für die Verknüpfungsspalte in der untergeordneten Tabelle (Detailtabelle, Kindtabelle), also ein Fremdschlüssel

DRel = New System.Data.DataRelation("Name", DC-MASTER, DC-DETAIL)

An die Stelle von DC_MASTER und DC_DETAIL kann auch jeweils ein Array of DataColumn gesetzt werden, wenn die Verknüpfung über mehrere Spalten definiert werden soll.

Ein DataRelation-Objekt muss der Relations-Collection des DataSet-Objekts hinzugefügt werden.

DS.Relations.Add(DRel)

Ausgabe einer DataRelation


Eine Verknüpfung wird nicht wie ein Join in SQL als eine eigene Tabelle angesehen. Daher wird eine Relation auch nicht in die Tables-Collection eines DataSet-Objekts aufgenommen. ADO.NET baut aus den Verknüpfungen hierarchische Datensätze. Auf der Ebene jedes einzelnen DataRow-Objekts können mit Hilfe der Methoden GetChildRows() und GetParentRows() die unter- bzw. übergeordneten Datensätze ermittelt werden. Beide Methoden erwarten als Parameter ein DataRelation-Objekt und liefern als Rückgabewert ein Array of DataRow.

GetChildRows() liefert für den aktuellen Datensatz aus der Mastertabelle die zugehörigen Detaildatensätze. GetParentRows() liefert für den aktuellen Datensatz aus der Detailtabelle die zugehörigen Masterdatensätze.

Beispiel


Die folgende Routine verwendet die Tabellen "Produkte", "Bestellungen" und "Kunden" aus der Datenbank EDVShop.mdb. Es werden zwei Beziehungen definiert:

- zwischen "Bestellungen" und "Kunden" über die KundenID
- zwischen "Bestellungen" und "Produkte" über die ProduktID

Diese Beziehungen werden anschließend dazu genutzt, alle Bestellungen gruppiert nach Kunde auszugeben. Dabei werden statt der KundenID und der ProduktID der Kundenname und der Produktname genannt.

Die oberste Schleife läuft über die Tabelle "Kunden". Für jeden einzelnen Kunden werden mit GetChildRows() die zugehörigen Bestelldatensätze aus der Tabelle "Bestellungen" ermittelt. Für jede Bestellung wird über die zweite Verknüpfung zwischen "Bestellungen" und "Produkte" der Produktname für die in der Tabelle "Bestellungen" gegebene Produktnummer ("PID") ermittelt. Von dem Bestelldatensatz aus erhält man die zugehörigen Produktdatensätze durch GetParentRows(). Da durch das Datenmodell klar ist, dass es zu einer "PID" nur einen Datensatz gibt, ist hier keine Schleife notwendig. Mit DR2.GetParentRows(DRel2)(0) ermittelt man den ersten (und einzigen) übergeordneten Produktdatensatz.

Programmcodebeispiele Visual Basic .NET (VB.NET)

' ============================
' .NET-Code-Beispiel in Visual Basic .NET
' Verknüpfung von Tabellen innerhalb eines DataSet-Objekts
' (C) Holger@Schwichtenberg.de
' ============================
   Sub ADONET_join1()
   Dim DS As System.Data.DataSet
   Dim Conn As System.Data.OleDb.OleDbConnection
   Dim Com As System.Data.OleDb.OleDbCommand
   Dim DT As System.Data.DataTable
   Dim DR1 As System.Data.DataRow
   Dim DR2 As System.Data.DataRow
   Dim DR3 As System.Data.DataRow
   Dim DRel1 As System.Data.DataRelation
   Dim DRel2 As System.Data.DataRelation
   Dim DC1 As System.Data.DataColumn
   Dim DC2 As System.Data.DataColumn
   Dim SQL As String


   ' --- Verbindung öffnen
   Conn = New System.Data.OleDb.OleDbConnection(CONNSTRING)
   Conn.Open()
   ' --- DataSet erzeugen
   DS = New System.Data.DataSet()

   ' --- 1. Tabelle einlesen
   SQL = "SELECT * FROM Produkte"
   AddToDS(DS, "Produkte", Conn, SQL)

   ' --- 2. Tabelle einlesen
   SQL = "SELECT * FROM Bestellungen"
   AddToDS(DS, "Bestellungen", Conn, SQL)

   ' --- 3. Tabelle einlesen
   SQL = "SELECT * FROM Kunden"
   AddToDS(DS, "Kunden", Conn, SQL)

   ' --- 1. Verknüpfung erstellen
   DC2 = DS.Tables("Bestellungen").Columns("KundenID")
   DC1 = DS.Tables("Kunden").Columns("KundenID")
   DRel1 = New System.Data.DataRelation("Kunden mit Bestellungen", DC1, DC2)
   DS.Relations.Add(DRel1)

   ' --- 2. Verknüpfung erstellen
   DC2 = DS.Tables("Bestellungen").Columns("PID")
   DC1 = DS.Tables("Produkte").Columns("ID")
   DRel2 = New System.Data.DataRelation("Produkte mit Bestellungen", DC1, DC2)
   DS.Relations.Add(DRel2)


   DT = DS.Tables("Kunden")
   ' --- Schleife über alle Kunden
   For Each DR1 In DT.Rows
   out(DR1!KundenName)
   ' --- Schleife über alle zugeordneten Bestellungen
   For Each DR2 In DR1.GetChildRows(DRel1)
   Dim d As DateTime
   d = CType(DR2!Datum, DateTime)

   ' Ermitteln des Produktdatensatzes
   DR3 = DR2.GetParentRows(DRel2)(0)

   ' Ausgabe
   out("Bestellung vom " & _
   d.ToShortDateString() & ":" & _
   DR2!menge.ToString() & "x " & _
   DR3!Name.ToString())
   Next
   Next

   ' --- Verbindung schließen
   Conn.Close()

   End Sub

Programmcodebeispiele CSharp (C#)

using System;
using System.Data;
using System.Data.OleDb;

using FCL_Buch;

namespace FCL_Buch._System_Data {

  public class Samples_ADONET_DataSet {
public void ADONET_Join1() {

   // Verknüpfung von Tabellen innerhalb eines DataSet-Objekts
   // Verbindung öffnen
   OleDbConnection conn = new System.Data.OleDb.OleDbConnection( ADONET_Globals.ConnectionString );
   conn.Open();

   // DataSet erzeugen
   DataSet ds = new System.Data.DataSet();

   // 1. Tabelle einlesen
   string sql = "SELECT * FROM Produkte";
   ADONET_HelperMethods.AddToDataSet( ds, "Produkte", conn, sql );

   // 2. Tabelle einlesen
   sql = "SELECT * FROM Bestellungen";
   ADONET_HelperMethods.AddToDataSet( ds, "Bestellungen", conn, sql );

   // 3. Tabelle einlesen
   sql = "SELECT * FROM Kunden";
   ADONET_HelperMethods.AddToDataSet( ds, "Kunden", conn, sql );

   // 1. Verknüpfung erstellen
   DataColumn dc1 = ds.Tables["Kunden"].Columns["KundenID"];
   DataColumn dc2 = ds.Tables["Bestellungen"].Columns["KundenID"];
   DataRelation dRel1 = new DataRelation( "Kunden mit Bestellungen", dc1, dc2 );
   ds.Relations.Add( dRel1 );

   // 2. Verknüpfung erstellen
   dc1 = ds.Tables["Produkte"].Columns["ID"];
   dc2 = ds.Tables["Bestellungen"].Columns["PID"];

   DataRelation dRel2 = new System.Data.DataRelation( "Produkte mit Bestellungen", dc1, dc2 );
   ds.Relations.Add( dRel2 );

   foreach ( DataTable dtb in ds.Tables )
   FclOutput.PrintOut( dtb.TableName );

   DataTable dt = ds.Tables["Kunden"];

   // Schleife über alle Kunden
   foreach ( DataRow dr1 in dt.Rows ) {
   FclOutput.PrintOut( dr1["KundenName"].ToString() );

   // Schleife über alle zugeordneten Bestellungen
   foreach ( DataRow dr2 in dr1.GetChildRows( dRel1 ) ) {
   DateTime d = (DateTime)dr2["Datum"];

   // Ermitteln des Produktdatensatzes
   DataRow dr3 = dr2.GetParentRows( dRel2 )[0];

   // Ausgabe
   FclOutput.PrintOut( "Bestellung vom " + d.ToShortDateString() + ":" + dr2["menge"].ToString() +
   "x " + dr3["Name"].ToString() );
   }
   }
   // Verbindung schließen
   conn.Close();

   }
}
}

Querverweise

Definition '.NET Framework Class Library'
Verfügbarkeit der Klasse 'System.Data'
Übersicht über den FCL-Namensraum 'System.Data'
Portal dotnetframework.de