Leistungen
Leistungen
Überblick
Leistungsangebot
Kernkompetenzen
Schulungsthemen
In-House-Schulungen
Offene .NET-Seminare
Offene WPS-Seminare
Beratung
Coaching
Support
Softwareentwicklung
Entwickler-Vermittlung
.NET/Visual Studio
TFS/ALM/Scrum
Webprogrammierung
PowerShell
Konditionen
Anfrage/Kontakt
Beratung/Coaching
Beratung/Coaching
Beratungsthemen
Coaching
Unsere Berater
Referenzkunden
Konditionen
Angebotsanfrage
In-House-Schulungen
In-House-Schulungen
Überblick
Themen/Fachgebiete
Schulungskonfigurator
Konzepte
.NET/Visual Studio
C#
VB.NET
ASP.NET
Moderne Webanwendungen
TFS/ALM/Scrum
PowerShell
Konferenzvortraege
Referenzkunden
Unsere Trainer
Konditionen
Angebotsanfrage
Offene Schulungen
Offene Schulungen
Überblick .NET-Seminare
.NET/C#-Basisseminar
WPF (Desktop)
ASP.NET/AJAX (Web)
WCF/WF (SOA)
ADO.NET/EF (Data)
Windows PowerShell
.NET, C#, VB, Visual Studio
.NET, C#, VB, Visual Studio
Startseite
Beratung/Training
Offene .NET-Seminare
Einführung
Lexikon
Artikel
Bücher
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
World Wide Wings Demo
Codebeispiele
Scripting
ASP.NET
.NET 2.0
.NET 3.0/3.5
.NET 4.0/4.5
Community
Forum
Kommerzielle Leistungen
ASP.NET
ASP.NET
Startseite
Lexikon
Sicherheit
Konfiguration
Global.asax
Tracing
Technische Beiträge
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
PowerShell
PowerShell
Überblick
Beratung
In-House-Schulungen
Öffentliche Schulungen
Codebeispiele
Commandlet Extensions
Offene PowerShell-Seminare
Inhouse-Seminare
Windows
Windows
Startseite
Windows Runtime (WinRT)
Windows PowerShell
Windows Scripting
Windows-Schulungen
Windows-Lexikon
Windows-Forum
Windows Scripting
Windows Scripting
Startseite
Lexikon
FAQ
Buecher
Architektur
Skriptsprachen
Scripting-Hosts
Scripting-Komponenten
COM/DCOM/COM+
ADSI
WMI
Scripting-Tools
WSH-Editoren
Codebeispiele
ASP.NET
.NET-Scripting
Forum
Links
Kommerzielle Leistungen
Service
Service
Website-FAQ
Anmeldung/Login
Leser-Registrierung
Gast-Registrierung
Nachrichten/RSS
Newsletter
Foren
Weblog
Lexikon
Downloads
Support
Kontakt
Literaturtipps
Publikationen
Publikationen
Redaktionsbüro
Bücher
Fachartikel
Leser-Portal
Autoren gesucht!
Rezensionen
Über uns
Über uns
Holger Schwichtenberg
Team
Referenzkunden
Kundenaussagen
Referenzprojekte
Partner
Site Map
Weitere Websites
Tag Cloud
Impressum
Rechtliches

Wie funktioniert LINQ-to-Dataset?

LINQ to DataSet ermöglicht es, die in einem ADO.NET-DataSet enthaltenen Daten per LINQ auszuwerten. Optional können Sie die Ergebnisse anschließend in DataTable- oder DataView-Objekte umwandeln.

WICHTIGER HINWEIS



LINQ-to-Dataset wird immer im RAM ausgeführt auf bereits geladenen Datasets. Es ist nicht möglich, mit LINQ-to-Dataset Abfragen zu definieren, um Datasets zu befüllen. Wenn Sie von LINQ als Ersatz für SQL träumen, sollten Sie sich das ADO.NET Entity Framework ansehen.

Details


LINQ-to-DataSet ermöglicht die Abfrage von Daten in einem Dataset. Die vor .NET 3.5 in einem Dataset vorhandenen Möglichkeiten zum Filtern mit der Methode Select() und der Klasse DataView sowie dem Verknüpfen mit der DataRelation-Klasse waren sehr bescheiden. Mit LINQ-to-DataSet sind nun vielfäl-tige Suchabfragen und Verknüpfungen über beliebige Spalten (Joins) möglich. Außerdem liefert LINQ-to-DataSet Verbesserungen hinsichtlich der Typisierung bei untypisierten DataSets.

Es können sowohl typisierte als auch untypisierte Datasets verwendet werden. LINQ-to-DataSet ist eine Schicht oberhalb des Datasets. Unterhalb (Datenprovider, Datenverbindungen, Befehlsobjekt) ändert sich durch den Einsatz von LINQ-to-DataSet nichts.

Voraussetzung für die Nutzung von LINQ-to-DataSet ist die Referenzierung der Assembly Sys-tem.Data.DataSetExtensions.dll, die Erweiterungen für die Klasse DataTable (DataTableExtensions) und DataRow (DataRowExtensions) bereitstellt.

Abfragen über eine Tabelle


Um eine LINQ-Abfrage über eine Tabelle in Form eines DataTable-Objekts ausführen zu können, muss das DataTable-Objekt in ein Objekt des Typs System.Data.EnumerableRowCollection<System.Data.DataRow> umgewandelt werden. Dies geschieht mithilfe der Erweiterungsmethode AsEnumerable().
// --- Tabelle aus einem vorher befüllten DataSet
DataTable AlleFluege = ds.Tables["Fluege"];

// --- LINQ Abfrage
Ienumerable<DataRow> FluegeVonRom =
   from Flug in AlleFluege.AsEnumerable()
   where Convert.ToDateTime(Flug["FL_Datum"]) >
   new DateTime(2008, 1, 1) &&
   Flug["FL_AbflugOrt"].ToString() == "Rom"
   select Flug;
Listing: Eine LINQ-Abfrage über ein zuvor befülltes DataTable-Objekt


Zur Formulierung der Abfrage kann man alternativ auch die durch die Klasse DataRowExtensions bereit-gestellte generische Erweiterungmethode Field<Typ>() verwendet werden, um die Spalten anzusprechen. In typisierten DataSets können die Spalten direkt über die Punktnotation angesprochen werden.
// --- Tabelle aus einem vorher befüllten DataSet
   DataTable AlleFluege = ds.Tables["Fluege"];

   // --- LINQ Abfrage
   Ienumerable<DataRow> FluegeVonRom =
   from Flug in AlleFluege.AsEnumerable()
   where Flug.Field<DateTime>("FL_Datum") >
   new DateTime(2008, 1, 1) &&
   Flug.Field<string>("FL_AbflugOrt") == "Rom"
   select Flug;
Listing: Eine LINQ-Abfrage über ein zuvor befülltes DataTable-Objekt (Alternative)

Das Ergebnis der Abfrage ist – sofern keine Projektion festgelegt wird, wieder eine Menge des Typs System.Data.EnumerableRowCollection<System.Data.DataRow>. Meist verwendet man als Typ aber allgemein die Schnittstelle Ienumerable<DataRow>.
Ein DataTable-Objekt kann man durch Aufruf der Methode CopyToDataTable() erhalten. Die Methode AsDataView() liefert ein DataView-Objekt.

Das folgende Beispiel zeigt die Abfrage eines typisierten Datasets mit LINQ-to-DataSet.

  Public void Dataset_TDS_LINQ()
  {
   Console.WriteLine("Flüge von ROM (TDS mit lokalem Filter über LINQ-to-DataSet )");

   // Tabellenadapter instanziieren
   TDS.WWWingsTDSTableAdapters.FL_FluegeTableAdapter ta = new de.WWWings.Test.TDS.WWWingsTDSTableAdapters.FL_FluegeTableAdapter();
   // Typisiertes DataSet instanziieren
   TDS.WWWingsTDS.FL_FluegeDataTable AlleFluege = new de.WWWings.Test.TDS.WWWingsTDS.FL_FluegeDataTable();
   // Tabelle laden
   ta.Fill(AlleFluege);

   var FluegeVonRom =
   from Flug in AlleFluege
   where Flug.FL_Datum > new DateTime(2008, 1, 1)
   && Flug.FL_Abflugort == "Rom"
   select Flug;
  
   // --- Iteration über Daten
   foreach (TDS.WWWingsTDS.FL_FluegeRow dr in FluegeVonRom)
   {
   Console.WriteLine("Flugnummer: " + dr.FL_FlugNr + ": " + dr.FL_Abflugort + "->" + dr.FL_Zielort + ". Freie Plätze: " + dr.FL_FreiePlaetze);

   if (!dr.IsFl_StartZeitNull()) Console.WriteLine("Kein StartDatum gesetzt!");
   }
  }
Listing:LINQ-to-DataSet mit typisiertem Dataset

Abfragen über mehrere Tabellen (Joins)


Mit der Klasse DataRelation (seit .NET 1.0 vorhanden) kann man nur hierarchische Eltern-Kind-Beziehungen erzeugen. Echte relationale Beziehungen (Joins) kann man mit dem join-Operator in LINQ-to-DataSet erzeugen, siehe nachfolgendes Beispiel.

Public void Dataset_Beziehungen()
  {
   Console.WriteLine("Passagiere mit ihren Flügen");

   // --- Parameter
   string CONNSTRING = @"Data Source=.\SQLEXPRESS;AttachDbFilename=H:\WWW\Datenbanken\WorldWideWings1.mdf;Integrated Security=True;Connect Timeout=30;User Instance=True";
   const string SQL1 = "Select * from AllePassagiere";
   const string SQL2 = "Select * from GF_GebuchteFluege";

   // --- Verbindung aufbauen
   SqlConnection conn = new SqlConnection(CONNSTRING);
   conn.Open();
   // --- Leeres DataSet erzeugen
   DataSet ds = new DataSet();
   // --- Datenadapter erzeugen
   SqlDataAdapter da1 = new SqlDataAdapter(SQL1, CONNSTRING);
   SqlDataAdapter da2 = new SqlDataAdapter(SQL2, CONNSTRING);
   // --- Daten abholen
   da1.Fill(ds, "AllePassagiere");
   da2.Fill(ds, "GebuchteFluege");
   // --- Verbindung jetzt schon schließen!
   Conn.Close();

   // --- Zeiger auf Tabellen
   DataTable AllePassagiere = ds.Tables["AllePassagiere"];
   DataTable GebuchteFluege = ds.Tables["GebuchteFluege"];

   // --- Join definieren
   var Abfrage =
   from p in AllePassagiere.AsEnumerable()
   join b in GebuchteFluege.AsEnumerable()
   on p.Field<int>("PS_ID") equals
   b.Field<int>("GF_PS_ID")
   where p.Field<int>("AnzahlFluege") > 0
   select new
   {
   FlugNr =
   b.Field<int>("GF_FL_FlugNr"),
   Vorname =
   p.Field<string>("PE_Vorname"),
   Name =
   p.Field<string>("PE_Name"),
   PassagierID =
   p.Field<int>("PS_ID")
   };

   // --- Ergebnis anzeigen
   foreach (var Ergebnis in Abfrage)
   {
   Console.WriteLine("Pasagier: " + Ergebnis.PassagierID + " Name: " + Ergebnis.Name + " Vorname: " + Ergebnis.Vorname + " gebucht auf Flug " + Ergebnis.FlugNr);
   }
  }
}
Listing: Join zwischen zwei Tabellen in einem DataSet

Weitere Informationen finden Sie in diesen Beiträgen:
Language Integrated Query