Leistungen
Leistungen
Überblick
Leistungsangebot
Kernkompetenzen
Schulungsthemen
In-House-Schulungen
Offene .NET-Seminare
Offene WPS-Seminare
Beratung
Coaching
Support
Softwareentwicklung
Entwickler-Vermittlung
.NET/Visual Studio
TFS/ALM/Scrum
Webprogrammierung
PowerShell
Konditionen
Anfrage/Kontakt
Beratung/Coaching
Beratung/Coaching
Beratungsthemen
Coaching
Unsere Berater
Referenzkunden
Konditionen
Angebotsanfrage
In-House-Schulungen
In-House-Schulungen
Überblick
Themen/Fachgebiete
Schulungskonfigurator
Konzepte
.NET/Visual Studio
C#
VB.NET
ASP.NET
Moderne Webanwendungen
TFS/ALM/Scrum
PowerShell
Konferenzvortraege
Referenzkunden
Unsere Trainer
Konditionen
Angebotsanfrage
Offene Schulungen
Offene Schulungen
Überblick .NET-Seminare
.NET/C#-Basisseminar
WPF (Desktop)
ASP.NET/AJAX (Web)
WCF/WF (SOA)
ADO.NET/EF (Data)
Windows PowerShell
.NET, C#, VB, Visual Studio
.NET, C#, VB, Visual Studio
Startseite
Beratung/Training
Offene .NET-Seminare
Einführung
Lexikon
Artikel
Bücher
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
World Wide Wings Demo
Codebeispiele
Scripting
ASP.NET
.NET 2.0
.NET 3.0/3.5
.NET 4.0/4.5
Community
Forum
Kommerzielle Leistungen
ASP.NET
ASP.NET
Startseite
Lexikon
Sicherheit
Konfiguration
Global.asax
Tracing
Technische Beiträge
Klassenreferenz
Programmiersprachen
Entwicklerwerkzeuge
Softwarekomponenten
PowerShell
PowerShell
Überblick
Beratung
In-House-Schulungen
Öffentliche Schulungen
Codebeispiele
Commandlet Extensions
Offene PowerShell-Seminare
Inhouse-Seminare
Windows
Windows
Startseite
Windows Runtime (WinRT)
Windows PowerShell
Windows Scripting
Windows-Schulungen
Windows-Lexikon
Windows-Forum
Windows Scripting
Windows Scripting
Startseite
Lexikon
FAQ
Buecher
Architektur
Skriptsprachen
Scripting-Hosts
Scripting-Komponenten
COM/DCOM/COM+
ADSI
WMI
Scripting-Tools
WSH-Editoren
Codebeispiele
ASP.NET
.NET-Scripting
Forum
Links
Kommerzielle Leistungen
Service
Service
Website-FAQ
Anmeldung/Login
Leser-Registrierung
Gast-Registrierung
Nachrichten/RSS
Newsletter
Foren
Weblog
Lexikon
Downloads
Support
Kontakt
Literaturtipps
Publikationen
Publikationen
Redaktionsbüro
Bücher
Fachartikel
Leser-Portal
Autoren gesucht!
Rezensionen
Über uns
Über uns
Holger Schwichtenberg
Team
Referenzkunden
Kundenaussagen
Referenzprojekte
Partner
Site Map
Weitere Websites
Tag Cloud
Impressum
Rechtliches

FAQ-Frage: Was ist eine .wsf-Datei?

Im WSH 2.0 sind die allgemeinen WSH-Skriptdateien mit der Extension .WSF hinzugekommen (in der Beta-Version des WSH 2.0 trugen sie noch die aus zwei Buchstaben bestehende Extension .WS).

WSF-Dateien können mehrere Skripte in verschiedenen Sprachen enthalten und werden durch die Extensible Markup Language (XML) auf der Grundlage eines Satzes vordefinierter Elemente strukturiert. Eine WSF-Datei enthält genau ein Package. Jedes Package besteht aus einem oder mehreren Jobs. Jeder Job umfasst einen oder mehrere Skriptblöcke.

Das nachfolgende Listing zeigt die Grundstruktur einer WSF-Datei.
<?xml version="1.0"?>
<package id="WSFGrundStruktur">
   <job id="Job_1">
   <script language="VBScript">
   </script>
   </job>
   <job id="Job_2">

   <script language="VBScript">
   </script>
   </job>
</package>

Regeln


Während die XML-Processing Instruction in der ersten Zeile und die Definition eines Packages optional sind, ist der Aufbau aus mindestens einem Job- und einem Skriptblock zwingend. Im letzteren Fall ist dann <job> das Root-Element. Ein Job kann beliebig viele Skriptblöcke enthalten, die in unterschiedlichen ActiveX_Scripting.aspx'>ActiveX Scripting Engines implementiert wurden. Gemäß den XML-Konventionen muss jedes geöffnete Element auch wieder geschlossen werden. Eine Ausnahme bildet nur die XML-Processing Instruction.

Alle Elementnamen müssen klein geschrieben werden. Eine Ausnahme ist die Processing Instruction, die wahlweise in Groß- oder Kleinbuchstaben geschrieben werden kann. Wenn andere Elemente nicht komplett klein geschrieben werden, dann werden diese Elemente einfach ignoriert. So kommt der Ausgabebefehl in dem folgenden Skript nicht zur Ausführung, weil <Script> mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben wurde. Der WSH liefert aber keine Fehlermeldung, weil die Bedingung erfüllt ist, dass Start- und Ende-Tag zueinander passen.

<?XML version="1.0"?>
<package id="falsche_Schreibweise">
   <job id="Job_1">
   <Script language="VBScript">
   msgbox "OK"
   </Script>
   </job>
</package>

Durch das Weglassen der Processing Instruction <?xml version="1.0"?> wird der WSH in einen Modus versetzt, der weniger strenge Anforderungen an die Wohlgeformtheit von XML stellt. So würde nachfolgende WSF-Datei akzeptiert, obwohl die Groß-/Kleinschreibung nicht stimmt und die Anführungszeichen bei der Attribut-Wert-Zuweisung fehlen.

<job ID="test">
<SCRIPT language=vbscript>
msgbox "OK"
</script>
</JOB>

Mehrere Jobs

Sofern von der Möglichkeit Gebrauch gemacht wird, durch die Definition eines Packages mehrere Jobs in einer WSF-Datei zu vereinen, kann der Skriptbenutzer über die Kommandozeilenoption //job:jobname den auszuführenden Job auswählen. Fehlt die Angabe, wird der erste in der WSF-Datei enthaltene Job gestartet.

Liste der Fragen